Obst- und Gartenbauverein Igstadt e.V.
Obst- und GartenbauvereinIgstadt e.V.

Geschichte des Vereins

aus Igstadter Hefte, Band 2, Seite 349 ff

 

Obst- und Gartenbauverein

 

Der Obst- und Gartenbauverein Igstadt wurde im Jahre 1924 von Igstadter Landwirten, die den Erwerbsobstbau betrieben, gegründet. Dem Verein gehörten 17 Mitglieder an. Nach dem Kriegsende löste sich der Verein wieder auf. Am 05.02.1968 erfolgte auf Initiative des Landwirtes Theo Renneiß die Wiedergründung. Der letzte Vorsitzende des früheren Vereins, Arthur Göbel, wurde in der Gründungsversammlung zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zum
1. Vorsitzenden wurde Ernst Salka gewählt, der in dieser Funktion dem Verein 30 Jahre vorstand. Weitere Vorstandsmitglieder waren Ernst Reich als 2. Vorsitzender, sowie der damalige Leiter der Ortsverwaltung Bierstadt, Ernst Seibert und der damalige Ortsvorsteher Gustav Nietsche als Beisitzer.

Die Vereinstätigkeit erstreckte sich hauptsächlich auf die Erzeugung und Vermarktung von hochwertigem einheimischen Obst, das zum großen Teil nicht aus Obstplantagen, sondern von sog. Baumstücken, die heute als Streuobstwiesen bezeichnet werden, stammte. Das Obst wurde vorwiegend dann zur ortsansässigen Sammelstelle der Gartenbauzentrale Wiesbaden gebracht, die anschließend die Vermarktung auf dem Großmarkt übernahm.

Durch den tiefgreifenden Wandel im Obstbau und der Landwirtschaft verlagerte der Verein seine Aktivitäten mehr in den freizeitgärtnerischen Bereich und auf die Verschönerung des Igstadter Ortsbildes durch das Aufstellen und Bepflanzen von Blumenkübeln im Ortsbereich. Auch zwei Baumscheiben im Ortskern und die Kübelgruppe auf dem Parkplatz am Sportplatz werden von Vereinsmitgliedern jedes Jahr zweimal bepflanzt und gepflegt.

Auf Initiative von Richard Beck und Willi Wink, wurden zur Erhaltung der Lebensräume der heimischen Vogelwelt , Ende der 70er Jahre in der Igstadter Gemarkung eine große Anzahl von Niststen an den Bäumen der Vereinsmitglieder aufgehängt. Für Wanderer spendete der Verein mehrere Sitzbänke, die in der Gemarkung Igstadt am Weg zwischen Kloppenheim und Erbenheim und am Grillplatz im Wald aufgestellt wurden. Auch wurden durch Vereinsmitglieder im Igstadter Wald Wanderwege mit den Symbolen einer Amsel und eines Marienkäfers markiert.

Gemeinsam mit dem Ortsbeirat pmierte der Obst- und Gartenbauverein im Rahmen des Programms "Schöneres Wiesbaden" private Blumenkästen an Hausfassaden und schön angelegten Vorrten und Höfen im Igstadter Ortsbereich.

Seit 1988 betreuen Mitglieder des Vereins eine 4300 qm große Streuobstwiese mit 57 Bäumen auf dem Mühlberg. Die dort geernteten Äpfel werden zum Teil zu vereinseigenem Apfelwein verarbeitet, der dann bei den vielfältigen Veranstaltungen den Besuchern angeboten wird. Neben der Apfelweinerzeugung wurden in der Vergangenheit von den Vereinsmitgliedern auch Johannisbeeren zu Obstwein vergoren und von verschiedenen Obstsorten Maische für Branntwein hergestellt.

Trotz der vielfältigen Aktivitäten wird auf die Geselligkeit innerhalb des Vereins großen Wert gelegt. Neben Vorträgen und Baumschnittkursen veranstaltet der Verein Abendwanderungen, Halbtagesbesichtigungsbusausflüge, Zwetschgenkuchennachmittage, ganztägige Busausflüge, gesellige Abende mit Unterhaltungsprogramm, ein dreitägiges Weinfest, in der Adventszeit eine Busfahrt zu einem Weihnachtsmarkt und mehrtägige Busreisen.

Der Verein ist nach der Auflösung des Kreisverbandes Wiesbaden seit 2008 Mitglied des Kreisverbandes Main-Taunus. Der Vorstand besteht aus 14 Mitgliedern. Vorsitzender ist seit dem Jahr 2000 Karl-Heinz Hennemann, sein Stellvertreter Karl-Jürgen Habel. Schriftführerin Evelyn Habel, Kassierer Willi Stumpf und Mitgliedswartin Trude Schilge. Nach mehr als 40 Jahren seit seiner Neugründung beabsichtigt der Vorstand nun den Verein als e.V. in das Vereinsregister beim Amtsgericht Wiesbaden eintragen zu lassen.

Zur Zeit gehören dem Verein 165 Mitglieder an, davon 4 Ehrenmitglieder. Mitglied werden kann jede(r), die/ der sich für die Natur und Blumen interessiert, aber auch ganz einfach gerne gemeinsam schöne Stunden verbringen möchte. Dabei ist es unwichtig, ob die Bewerberin/der Bewerber einen Kleingarten, Hausvorgarten oder Blumenkasten betreut. Willkommen sind alle, die Spaß an Geselligkeit haben oder Anschluss finden möchten. Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt z. Zt. 8.-€ .

Karl-Heinz Hennemann

 

*** aktuell ***

*** abgesagt ***!

Weinfest 16.-18.07.2020

*** aktuell ***

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Obst- und Gartenbauverein Wiesbaden-Igstadt e.V.